Diese Website verwendet Cookies, um einen bestmöglichen Service zu bieten. Weitere Informationen zum Datenschutz und dem Einsatz von Cookies sind durch einen Klick auf die Schaltfläche >mehr Informationen< abrufbar. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Elektrotherapie

Die Elektrotherapie kann bei den verschiedensten Beschwerden eingesetzt werden. Bei Entzündungen, z.B. nach frischen Verletzungen, bei Schleimbeutelentzündungen oder nach Operationen; bei akuten und chronischen Schmerzen, z.B. Wirbelsäulenbeschwerden wie "Hexenschuss" oder "Ischias"; bei Arthrose (Gelenkverschleiß); bei Tennisellenbogen; zur Ansteuerung abgeschwächter Muskulatur und vieles andere mehr. Über Elektroden, die auf die Haut gelegt werden, fließt der Strom durch das betreffende Körperteil, was vom Patienten lediglich wie ein Kribbeln wahrgenommen wird. Eine weitere Möglichkeit den Strom zu applizieren ist das Zwei- bzw. Vierzellenbad. Hierzu werden Arme und/oder Beine in Teilbäder getaucht, sodass der Strom durch das Wasser in das entsprechende Körperteil geleitet wird.